Select Page

Was bin ich eigentlich für ein Doctor Who Fan?! Bis zu diesem Wochenende hatte ich noch nicht die Spin-Off Serie Class gesehen. Und das obwohl es schon eine Free-TV Ausstrahlung auf ONE gab. Aber meine Schuseligkeit, und die seltsamen Abrufmöglichkeiten in der Mediathek verhinderten das Ich in der Genuss der Serie kam. Amazon musste da mit seinen Preisnachlässen dieses Wochende, bei VOD Serien nachhelfen. Muss ich mich schämen die Serie erst jetzt geschaut zu haben?

Class wurde letztes Jahr von der BBC gezeigt. Es schien fast so, als wenn der Sender versuchte die Doctor freie Zeit zu überbrücken. In Class geht es um eine Schüler Clique die auf der Coal Hill zur Schule gehen. Diese Schule ist den neueren Whovians als Arbeitsplatz von Clara Oswald bekannt. Der Doctor hat diese Schule aber auch schon in seiner ersten Inkarnation besucht, um dort seine Enkelin, Susan Foreman, abzuholen.

Die vielen Besuche haben dafür gesorgt, das an dieser Schule Risse durch Raum und Zeit auftreten. Dadurch müssen die Schüler sich nicht nur mit Mathe und Latein rum schlagen, sondern auch Gefahren der etwas anderen Art bestehen. Aber in den 8 Episoden, geht es nicht nur um Aliens und andere Monster, auch die gewöhnlichen Probleme von Jugendlichen kommen zur Sprache. Der Umgang mit Sexualität, Erfolgsdruck und Freundschaft bekommen in Class eine gewichtige Rolle. Obwohl die Serie es nur auf 8 Folgen geschafft hat, haben die Figuren eine guter Charakerentwicklung. Man sieht ein großes Potenzial das leider nicht mehr genutzt werden wird. Denn die Serie wurde von der BBC offiziel abgesetzt.

Meiner Meinung nach ist Class das Spinn Off das Torchwood gerne gewesen wäre. Es passt besser in die Welt des Doctors und bedient sich nicht einfach an einem beliebten ehemaligen Companion. Class ist für mich eine gute Sci-Fi Serie die leider mit einem Cliffhanger einen zu frühen Serientod stirbt.