Select Page

Besonders interessant bei Netflix sind die eigen produzierten Serien. Denn hier kann Netflix seine Stärken ausbauen. Ich habe sie nun fast alle gesehen und will hier nur einen klenen Überblick vermitteln.

Netflix_2014_logo.svg

 

Fargo

Gute Serie in der ein Versicherungsmakler auf einen Killer trifft. Dadurch kommt sein ganzes Leben völlig aus dem Tritt. Keine Angst, das Ganze beruht nicht auf einer wahren Begebenheit. Auch wenn das am Anfang immer wieder erwähnt wird. Martin Freeman, bekannt als der Hobbit, spielt hier den Versicherungsmakler.

 

From Dusk Till Dawn

Diese Serie hat mich überraschend gut unterhalten. Die erste Hälfte wird eigentlich nur der Film erneut erzählt. Danach wird das ganze ausgeschmückt mit seltsamen Vampir Ritualen. Das ganze hat B-Movie Flair wie kaum eine andere Serie.

 

House of Cards

Wahrscheinlich die bekannteste Serie im Portfolio von Netflix. Ein skrupelloser Politiker strebt das weiße Haus an. Mit Kevin Spacey in Top Form.

 

Hemlock Grove

Vampir-Werwolf-Geschicht, die in der ersten Staffel so vor sich hindumpert. In der zweiten Staffel gefällt sie mir etwas besser.

 

The Killing

Von dieser Serie hat Netflix nur die vierte Staffel produziert. Soweit bin aber noch nicht. Die erste Staffel fand ich sehr gut. Es ist eine Krimi Serie die in der ersten Staffel sich komplet mit nur einem Mord in einer kleinen Stadt befasst. The Killing ist eine von den Serien die man nach einer Staffel in Rente hätte schicken sollen. Nicht weil sie nicht gut war, sondern weil eine Fortsetzung sehr aufgesetzt wirkt.

 

Orange is the New Black

Tolle Serie über einen Frauenknast. Manchmal sehr emotional und dann wieder skurril witzig. Hatte wirklich Spaß mit den ersten 2 Staffeln.

 

Penny Dreadful

In dieser Serie geht es auch um Vampire und andere Märchengestalten. Sie spielt im vektorianischen England. Es handelt sich um eine düstere Serie mit tollen Schauspielern. Allerdings fesselte mich der Plot kaum.

 

Marco Polo

Ein sehr ambitioniertes Projekt. Sie zeigt die Geschehnisse von Marco Polo am Hause von Kublai Kahn. Das ganze kommt mit toll inszenierten Bildern daher. Die Story hat Probleme die ganzen 10 Episoden spannend zu bleiben. Aber im ganzen hat diese Serie gutes Potenzial.

 

 

Weitere Serien, die ich aber noch nicht gesehen habe:

Arrested Development / erfolgreiche Drama-Comedy über ein Familienunternehmen

Bojack Horseman / Erwachsenen-Animations Serie über ein berühmtes sprechendes Pferd

Derek / Drama-Comedy über einen geistig Behinderten in einem Pflegeheim

 

Ich bin vom Netflix Serien Portfolio wirklich angenehm überrascht. Fast jede Serie ist etwas für mich. Natürlich gibt es Ausreißer die richtig punkten wie House of Cards oder Orange is the new Black. Aber auch die restlichen Serien sind gehobenere Fernsehunterhaltung.