Select Page

Ich habe mich die letzten Tage mal wieder an die Playstation VR gesetzt. Heute habe ich VR Invaders gespielt. Es ist im Store gerade für 17,99€ zu haben.

Es handelt sich dabei um einen VR Shooter alter Schule, wenn man den bei VR schon von alter Schule sprechen darf. Man steht fest auf einem Fleck und muss mit den Move Controllern schießen bzw mit einem Schild Schüsse parieren. Man schießt dabei auf Drohnen die durch den Raum fliegen. Dabei bekommt man verschiedene Waffen und Powerups. Insgesamt sind es 8 Level die nach einigen Drohnen Wellen mit einem Endgegner enden. Die Story ist eventuell nicht total mies, dafür aber wie sie präsentiert wird. Es gibt zwar gute englische Sprachausgabe aber sonst sieht man zwischen den Stages nur Texte, Videosequenzen Fehlanzeige!

Die Steuerung ist die Stärke des Spiels. Tracking der Movecontroller funktionierte in diesem Spiel sehr gut. Zielen ist Dank der Laserpointer auf den Knarren ein wahres Vergnügen. Auch das Headtracking mit dem man den gegnerischen Schüssen ausweichen kann, funktioniert gut. Auch wenn ich bei zu viel Bewegung immer Angst habe, das ich gleich irgendwo gegen laufe.

Insgesamt macht man bei VR Invaders mit einem Kauf nicht viel falsch. Für fast 18€ bekommt man einen soliden Shooter, bei dem ca 2 Stunden im Story Modus Spaß haben kann. Danach kann man immer noch auf Highscore Jagd gehen. So und ich setzt mir jetzt nochmal die große Brille auf.