Doctor Who hat mich zurück

Ich bin endlich dazu gekommen die zwölfte Staffel des Doktors zu schauen. Bei dieser Staffel hatte ich es gelassen sie bereits auf englisch zu schauen. Durch die schlechte elfte Staffel hatte ich nicht das Verlangen sofort zu schauen. Ich konnte warten bis die Serie auf deutsch verfügbar war. Vorneweg das werde ich vermutlich bei der nächsten Staffel nicht schaffen. Ich fand diesen Run sehr stark.

Ich verstehe das diese Staffel bei Fans sehr umstritten ist. Sie schreibt die komplette Geschichte des Doktors um. Aber so schafft die Staffel es von Folge zu Folge eine Spannung aufzubauen und am Ende mit einem großen Knall zu enden. Das mangelte an der letzten Staffel besonders. Es gibt wenige Ausreißer nach unten bei den Folgen. Aber das gab es schon immer in Doctor Who.  Auf die besten SciFi Geschichten folgt der größte Mist. In dieser Staffel kommt der Mist aber nicht so oft vor.

Der Plot der Staffel dreht sich um den Master, der die wahre Geschichte der Time Lords heraus gefunden hat. Ich muss sagen das der Master bei mir so langsam die Faszination verloren hat. Die große Trauer von Peter Capaldi als Missy gestorben ist verliert somit sehr an Bedeutung. Natürlich war es klar das der Master auf kurz oder lang wieder kommt. Das es dann aber so schnell nach nur einer Staffel sein muss, nimmt etwas die Relevanz des Ganzen. Nichtsdestotrotz wird die Rolle von Sacha Dhawan toll interpretiert. Ich würde die Rolle des Master mit der Rolle des Jokers bei Batman vergleichen. Da kann man mit ein bisschen Talent nur brillieren.

Die Begleiter des Doktors haben ähnlich viel Raum wie in der Staffel zuvor. Aber es gibt einige schöne Momente. Besonders der Moment zwischen Graham und Yasmin am Ende der Staffel ist gut gelungen. Yasmin hat sowieso die beste Charakter-Entwicklung genossen. Man merkt der Figur an, das sie endlich auf eigenen Beinen stehen will, und nicht nur vom Doktor abhängig zu sein. Graham fand ich auch in der ersten Staffel schon super. Nur Ryan find ich immer noch blass in der Rolle.

Im Großen und Ganzen find ich es dieses Jahr wirklich wieder Klasse. Freue mich auf das Silvester Special, welches ich dann vermutlich wieder auf Englisch schauen werde. Dann diesmal werde ich nicht so lange warten können.

Hearthstones neuste Helden

Ich krebse auf dem Schlachtfeld immer noch um die 7000 Punkte rum. Mal besser mal schlechter. Aber der Modus macht mir immer noch am meisten Spass und ist mein großer Zeitfresser. Das schöne an dem Modus das kleine Veränderungen, und von denen gibt es häufiger welche als im Standardspiel, große Veränderungen der Meta auslösen.

So eine Veränderung gab es nun wieder und es wurden drei neue Helden hinzugefügt.

Hier eine kleine Meinung zu jedem der neuen.

 

Ihre Eigenschaft finde ich nicht schlecht. Bestimmt braucht man da ein gewisses Glück das die Gegner ähnliche Decks wie man selber spielt und vermutlich bringt die Eigenschaft auch erst zum späteren Spiel viel. Aber es ist eine interessante Eigenschaft und bestimmt spielbar 

Vermutlich die Beste der drei neuen Eigenschaften. Mit Murlocs sollte das eine gute Kombination geben können.

Von dem halte ich gar nichts! Kann mir keine passende Idee dazu einfallen lassen. Denke das er weit unten in den Rankings landen wird

2 Crime Serien

Zur „Nebenbei-Beschallung“ habe ich die letzten Wochen zwei Crime Serien geschaut. Stumptown mit Colbie Smulders und The Rookie mit Nathan Fillion. Beide Serien sind bei Sky verfügbar.

Beide Serien sind ok. Keine neuen Sterne am Serienhimmel. Aber sehr solide.

Bei The Rookie gefallen mir die einzelnen Fälle der Woche besser dafür gefällt mir die Charakterzeichnung bei Stumptown besser.

Beide bekommen 3 von 5 Schränken

Space Force – Kurze Meinung

Space Force ist die nächste ambitionierte Netflix Serie.

Darin übernimmt Steve Carell die neu gegründete Space Force. Diese versucht auf Anweisung des Präsidenten, der wie Trump sehr gerne twittert, das Weltall zu erobern.

Space Force wirkt wie eine Sitcom. Jede Folge hat ein eigenes Thema und der Plot Folgenübergreifend ist zwar vorhanden aber nicht wirklich tiefgründig. Leider ist die Serie nicht besonders komisch. Ehrlich gesagt erinnere ich mich nicht an einen Gag. Und das Ganze ist er einen Tag her das ich es gesehen habe.

Die Besetzung ist allerdings sehr gut. Steve Carell muss man einfach mögen, aber auch der Rest des Cast macht eine gute Figur. Die Figuren sind sehr gut geschrieben und liebenswert.

Nach 10 Folgen muss ich sagen, das ich zwar unterhalten war, aber auch nicht sehnsüchtig auf Staffel 2 warte. Und das obwohl die erste Staffel mit einem großen Cliffhanger endet.

Die Serie bekommt von mir 3 von 5 Schränken. Tut nicht weh, aber verpassen tut man auch nichts.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Hearthstone: Schlachtfeld läuft

Hier ist etwas Zeit ins Land gegangen für das Hearthstone Update. Ich habe ein Paar Spiele im Standard Modus gespielt und bin dort auf Platin 7 gekommen. Das könnte besser sein! Aber das größte Problem das ich habe ist, das es im Schlachtfeldmodus sehr gut läuft. Somit verbringe ich dort die ganze Zeit ;-)

Inzwischen bis ich bei über 7000 Punkten. Sehr viele Partien beende ich mit vielen Mechs und auch nicht höher als Stufe 4. Bin mir nicht sicher ob das ein spezieller Spielstiel von mir ist, oder ob das zur Zeit das Maß der Dinge ist. Auf dieser „niedrigen“ Stufe kann man die Mechs bereits ausreichend powern und mit Gottesschild bestücken.

Sinnlos-Internet.de ist zurück!

5 Tage kein neuer Post. Die längste Zeit seit dem „Relaunch“. Das soll nicht wieder zur Gewohnheit werden, und hat auch einen guten Grund.

Sinnlos-Internet.de habe ich wieder ausgerollt. Die Seite war eines meiner früheren Webseiten Projekte und hatte auch gute Jahre. Mir ging dann etwas die Zeit aus, da die Seite fast tägliche Updates benötigt. Als dann die DSGVO auf uns zugerollt kam, nahm ich die Seite dann ganz aus dem Netz. Da mir die Seite aber immer noch am Herzen liegt und es auch ein Paar neue Ideen gibt, die ich gerne Umsetzen möchte, versuche ich mit sinnlos-Internet.de ein Comeback.

Auf sinnlos-Internet.de veröffentliche ich witzige Videos, lustige Twitter und Instagram Posts. Also alles was man einbetten kann und guter Content aus dem Internet ist. Ich habe mich entschlossen einen sauberen Neustart zu machen. Das bedeutet das alle alten Posts und Videos gelöscht sind. Es waren einfach zu viele lustige Videos nicht mehr auf YouTube verfügbar.

Ich denke mit dem Design ist mir etwas frisches gelungen. Alle Kategorien auf der Startseite werden von tierischen Maskottchen präsentiert. Zur Zeit passt mir noch nicht wo die Werbeanzeigen von Google ausgeliefert werden. Das passiert noch automatisch und da ist Google im Moment mir etwas zu „aggressiv“. Direkt unters Logo präsentiert die Suchmaschine riesige Werbeblöcke. Da werde ich in den nächsten Tagen noch dran feilen müssen.

Ich hoffe Euch gefällt die Seite! Noch sind es nicht so viele lustige Videos aber in den nächsten Tagen werde ich die hunderter Marke überspringen und mit solchen großen Schritten soll es dann auch weitergehen.

Doctor Who – Spotify Playlist

Eines der größten Probleme der Doctor Who Folgen mit Jodie Whittaker ist für mich die neue Soundkulisse. Im Hintergrund ist ein ständig nervendes Summen oder so und der Soundtrack ist auch nicht mehr so genial wie in den Staffel zuvor. Den Doctor auszutauschen hat der Serie nicht so geschadet wie der Wechsel des Komponisten. Ich vermisse die Klänge von Murray Gold wirklich sehr. Vorher war mir gar nicht klar wie wichtig ich den Soundtrack von Serien finde. Aber man merkt ja oft, wie wichtig etwas ist, erst wenn es fort ist. Sherlock ist auch ein gutes Beispiel für einen super Soundtrack. Auch die Serie lebt stark von der musikalischen Untermalung. Da auch die Serie von Steffen Moffat Produziert wurde, zeigt es was er für ein Gespühr für die Musik hat.

Ich habe hier einmal eine kleine Playlist zusammengestellt, mit meinen liebsten Murray Gold/Doctor Who Liedern:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Hearthstone Update: Mein aktuelles Deck

Auf dem Schlachtfeld läuft es „ok“. Ich bin aktuell auf 6357. Es ging ein paar mal rauf und wieder runter.

Da der Monat bald vorbei ist, möchte ich bis dahin noch auf Rang 5Platin kommen. Ich bin auf einem guten Weg mit 8Platin. Die letzten Spiele gingen zwar wieder verloren aber ich habe Hoffnungen. Die letzten Nervs für den Dämonenjäger haben auch dafür gesorgt das die Meta besser gemischt ist. Ich habe die letzten Runden mit einem Highlander Hunter gespielt. Das „Highlander“ steht dafür das jede Karte nur einmal im Deck auftauchen darf. Hier das Deck falls ihr es kopieren möchtet:

Und hier der Deckcode zum kopieren und einfügen in Hearthstone direkt. Viel Erfolg damit!

AAECAR8etQPHA4cE4QSKB5cI2wn8owPkpAOmpQPypQOEpwOKrQOLrQOOrQP5rgP7rwP8rwP+rwOHsAPnsAP/sAOCsQOFsQOHsQORsQPYsgODuQOiuQP/ugMAAA==

Gripcases für die Nintendo Switch / Test

Ich bin ein Riesen Fan von der Nintendo Switch. Für mich ist sie der wahr gewordene Traum einer mobilen Konsole. All das was die Playstation Vita sein wollte schafft die Switch nun. Endlich sind wirklich alle Genres unterwegs möglich. An den Fernseher schließe ich sie sehr selten an. Wenn man aber lange Spielesessions mit der Switch hat, hat man das Problem mit der Handlichkeit. Sie ist einfach nicht so ergonomisch wie ein richtiger Controller. Ich habe länger nach einer Erweiterung für besseren Halt gesucht. Insgesamt habe ich drei Hüllen ausprobiert. Alle haben Vor und Nachteile. Ich will es hier einmal aufführen um Euch einen Überblick zu verschaffen an was man denken muss, wenn man sich ein Grip Case für die Nintendo Switch kauft.

Official Goplay Gripstand*

Pro:

  1. Lässt sich sehr leicht an der Switch befestigen und auch wieder entfernen
  2. Man kann die Switch damit auf den Tisch stellen

Contra:

  1. Man kann die Konsole nicht mehr in den TV Switch stecken. Allerdings lässt er sich leicht entfernen.
  2. Die Joy Cons haben Spielraum. Das war beim spielen sehr schwammig. Größter Kritikpunkt!

 

ButterFox Schutzhülle für Nintendo Switch Joy-Con*

Pro:

  1. Sie werden nur über die Joy Cons gesteckt. Dadurch ist der TV Modus noch möglich. Und die Joy Cons können auch noch entfernt werden.
  2. Guter Griff der Konsole
  3. in den Hüllen der Joy Cons kann man Switch Catridges verstauen

Contra

  1. Die hinteren Schultertasten sind nicht mehr schön zu spüren. Da habe ich Gefühl verloren ob ich sie gedrückt habe oder nicht.
  2. Sie lassen sich ganz schwer wieder entfernen. Ich musste mit einem Messer dabei gehen!!!!

 

HeykirHome Hülle für Nintendo Switch*

Pro:

  1. Guter Griff und Handlichkeit
  2. Mit unter €7,- der günstigste Vertreter

Contra:

  1. TV Modus nicht möglich

 

Fazit die HeykirHome Hülle gefällt mir mit Abstand am besten. Und trotz des niedrigsten Preise fühlt sie sich am hochwertigsten an! Ich glaube mit ihr werde ich mit der Switch noch etwas mehr Spass haben, als ohnehin schon.

Hearthstone: Die besten Helden auf dem Schlachtfeld

Ich wurde  angeschrieben welches meine Lieblingshelden auf dem Schlachtfeld sind. Also ließt diese Hearthstone Updates wirklich jemand. :-D Wenn ich also im Titel schreibe die „besten“ meine ich natürlich meine „liebsten“ Helden. Ich unterteile in 4 Gruppen, „geil“, „ok“, „nicht so geil“ und „scheiße“

 

Als erstes kommen die 9 Helden aus der Kategorie „geil“. Todesschwinge hat zur Zeit meine größte Aufmerksamkeit. Wenn man mit ihm in Runde drei Ratten bekommen kann, hat man die nächsten runden erstmal sichere Siege eingefahren um sich eine gute Ausgangposition zu verschaffen.

Die Helden in Kategorie „ok“ sind immer noch, naja wie soll ich sagen, „OK“! Grauselhurz und Rafaam sind noch ehesten auf den Sprung in die „geil“ Stufe. Den Lichkönig hingegen habe ich schon ewig nicht mehr nehmen müssen.

Bei „Nicht so geil“ wir es dann schon schwerer sich zu entscheiden. Aber wenn ich bei der Auswahl aus vier Helden keinen der ersten zwei Stufen Gruppen bekommen habe, bin ich schon etwas sauer.

Wenn man gezwungen wird einen Helden aus der Kategorie „Scheiße“ zu nehmen ist es „Scheiße“ ;-)

Auf dem Schlachtfeld bin ich inzwischen bei 6421 Punkten angekommen.